Antrag der UWG Fraktion zur Ratssitzung am 25.03.2021

Der Rat der Stadt Schönungen möge entscheiden auf die Senkenbergstiftung und das NLD (Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege) Einfluss zu nehmen, auf dem Paläon-Außengelände einen Gnadenhof einzurichten.
Wir sollten darauf hin arbeiten, dass auf dem Paläon-Außengelände mehr Tiere gehalten werden, um die Attraktivität des Außengeländes zu erhöhen. Es könnte hier ein Gnadenhof mit Pferden, Eseln, Kühen und anderen Tieren entstehen. Als Beispiel nenne ich hier das Golfplatzgelände, das durch die Haltung mehrerer Tiere sehr zur Steigerung der Attraktivität besonders auch bei Familien mit Kindern beigetragen hat.
Es ist uns klar, dass dieses Vorhaben etwas gegen das ursprüngliche Konzept des Außengeländes verstößt. Jedoch sollte der Attraktivitätssteigerung des Paläongeländes davor Vorrang eingeräumt werden.
Es würden sich sicher ehrenamtliche Privatpersonen oder Vereine finden lassen, die ein solches Vorhaben betreuen würden.

Mit freundlichem Gruß

Johannes Much

UWG Fraktion