Bikerpark zwischen Elmstadion und Singplatzweg

Hier soll auf Initiative einiger Jugendlicher aus dem Jugendfreizeitzentrum eine Freizeiteinrichtung für Radfahrer (jung und alt) entstehen.

Die UWG unterstützt dieses Vorhaben. Wäre es doch ein weiterer Publikumsmagnet, der zum Besuch unserer schönen Stadt einladen würde.
Blütenpracht
Der Weg dahin ist noch weit, denn so eine Anlage kostet viel Geld und kann nur mit großzügigen staatlichen Zuschüssen realisiert werden. Auch die Folgekosten dürfen nicht aus den Augen verloren werden. Pflegekosten und Reparaturen werden anfallen. Auch hier wird wieder ehrenamtliches Engagement verlangt sein, denn die Mittel der freiwilligen Leistungen der Stadt sind begrenzt.

Johannes Much

Antrag der UWG Fraktion zur Ratssitzung am 25.03.2021

Der Rat der Stadt Schönungen möge entscheiden auf die Senkenbergstiftung und das NLD (Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege) Einfluss zu nehmen, auf dem Paläon-Außengelände einen Gnadenhof einzurichten.
Wir sollten darauf hin arbeiten, dass auf dem Paläon-Außengelände mehr Tiere gehalten werden, um die Attraktivität des Außengeländes zu erhöhen. Es könnte hier ein Gnadenhof mit Pferden, Eseln, Kühen und anderen Tieren entstehen. Als Beispiel nenne ich hier das Golfplatzgelände, das durch die Haltung mehrerer Tiere sehr zur Steigerung der Attraktivität besonders auch bei Familien mit Kindern beigetragen hat.
Es ist uns klar, dass dieses Vorhaben etwas gegen das ursprüngliche Konzept des Außengeländes verstößt. Jedoch sollte der Attraktivitätssteigerung des Paläongeländes davor Vorrang eingeräumt werden.
Es würden sich sicher ehrenamtliche Privatpersonen oder Vereine finden lassen, die ein solches Vorhaben betreuen würden.

Mit freundlichem Gruß

Johannes Much

UWG Fraktion

Ich bin Johannes Much

Johannes MuchSeit über 20 Jahren bin ich für Sie in der Kommunalpolitik tätig.

Ich bin Fraktionsvorsitzender der UWG-Gruppe im Stadtrat Schöningen und setze mich als gelernter Kaufmann mit 30 Jahren Berufserfahrung und seit 10 Jahren als Seniorenbetreuer in einer Pflegeeinrichtung im Verwaltungsausschuss und im Rat der Stadt für unsere schöne Stadt mit meiner ganzen Kraft ein. Ehrenamtlich bin ich noch in der kirchlichen Gemeindearbeit als Kirchenvorstand für Jung und Alt tätig.

Meine Kompetenzen sehe ich daher auf den Feldern Jugend- und Seniorenarbeit, sowie in der Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Wir haben vieles erreicht, einiges auch nicht. Und das ist in unserer demokratischen Kommunalpolitik halt so. ObstblütenFür Entscheidungen müssen immer Mehrheiten gesucht und gefunden werden. Und so ist es nicht verwunderlich, dass „Politik“ es nicht jedes Mal jedem Recht machen kann. Unser Bestreben ist es, für unsere Bürger und Bürgerinnen das Leben in Schöningen so lebenswert wie möglich zu gestalten. Ich bewerbe mich bei den Wahlen im September wieder für Sie um einen Sitz im Stadtrat und im Ortsrat Esbeck.