Ekki RautmannIn Schöningen lebe ich – mit Unterbrechungen – schon mein ganzes Leben. Das werden jetzt bald 63 Jahre und manchmal frage ich mich, wo die Zeit geblieben ist.
Aufgewachsen in einer Kaufmannsfamilie lernte ich natürlich „Koofmich“, machte meinen Ausbilderschein und später den Betriebswirt.
Prägende Stationen waren für mich die Oberfalz und der Bayerische Wald bei den Nachtmann Bleikristallwerken, Wolfach im Schwarzwald bei der Dorotheenhütte, Stadthagen in Sachen Studium und natürlich Braunschweig mit einer Werbeagentur.

Familiengeschichten laufen manchmal nicht ganz so rund, doch letztlich landete ich wieder in Schöningen um das Geschäft der Eltern zu leiten.
Dort führte ich dann die Ära des Online-Handels ein und alle hielten mich für bekloppt. Meinen Eltern war es ein Buch mit mindestens sieben Siegeln, mein jüngerer Bruder: „Porzellan übers Internet? Das geht gar nicht!“, die Handelsvertreter der Hersteller sahen mich nur bedauernd an und die Kollegen in Schöningen behaupteten: „Das geht mit deiner Ware, aber mit meiner geht das nicht“.
Und wie es ging! Zuerst nur zögerlich, doch dann mussten wir Leute einstellen und im Schichtbetrieb arbeiten. Bis dann der Crash kam und niemand mehr Glas und Porzellan haben wollte. Selbst über das Internet nicht. Das war das Ende des Fachgeschäfts. Lila Blüten

Als ich in dieser Zeit wieder heimisch wurde in unserer kleinen, schönen Stadt, begann ich mich für die Lokalpolitik zu interessieren. Eine „Unabhängige Wählergemeinschaft“ sollte gegründet werden und ich wurde Gründungsmitglied. Später wurde ich in den Stadtrat gewählt und unsere UWG war mit zwei Mann im Stadtrat. Jetzt haben wir drei Mandate und unsere Vorsitzende im Verein ist eine Frau!
Für die nächste Wahl trete ich dann auch wieder an. Meine Kenntnisse über Marketing im stationären und Online-Handel will ich im Stadtrat mit einbringen und etwas Vernünftiges für die Innenstadt und die so genannten „Kleinen Unternehmer“ bewirken. Aus diesem Grund will ich mich – sollte ich gewählt werden – auf den Wirtschaftsausschuss konzentrieren.

Gerne können Sie mich auch anrufen, wenn Sie Fragen zur UWG und/oder meinen Vorstellungen haben:
0 53 52 / 908 23 63 oder 01 76 56 72 12 92