Mein Name ist Marina Kirschke-Keller. Im Jahr 1957 wurde ich im Schwarzwald geboren.

Marina Kirschke-KellerNach einem halben Jahr sind wir in das Haus meines Großvaters nach Schöningen gezogen. Hier bin ich aufgewachsen, in den Kindergarten und zur Schule gegangen. Nebenbei habe ich mich an der Volkshochschule weiter gebildet. Meine Ausbildung habe ich in der Drogerie am Markt gemacht.

Aus erster Ehe habe ich eine Tochter – heute sind wir eine Patchwork-Familie.
Beruflich habe ich es immer mit vielen Menschen zu tun gehabt. Zuletzt waren es 26 Jahre im Spielwarengeschäft hier in unserem Schöningen.
Ich lebe sehr gerne hier und die Entwicklung unserer Stadt lag mir immer sehr am Herzen.
Mit einigen politischen Entwicklungen bin ich nicht immer einverstanden gewesen: Zu alt, zu eingefahren, immer die Selben, die das Sagen hatten. Darum bin ich seit der Gründung der UWG-Schöningen Mitglied; damit mal ein anderer Wind hinein weht.
Ich bin sehr naturverbunden, liebe den Elm und mein größtes Hobby ist die Malerei. Auch Tiere und Pflanzen begeistern mich immer wieder.
Schöningen kenne ich noch als lebendige Kleinstadt mit vielen Geschäften und einem abwechslungsreichen Wochenmarkt. Leider ist das ein Problem der meisten Städte. Wir müssen viele junge Familien hier ansiedeln und das Ärzteproblem noch mehr zu einer wichtigen Aufgabe machen. Wildblume

Schön, dass man wieder ein Baugebiet gefunden hat. Leider geht der Schwerlastverkehr dort vorbei, was aber hoffentlich mit den richtigen Lösungen behoben werden kann.
Auch dürfen wir es Investoren nicht so schwer machen, indem man ihnen Steine in den Weg legt. Wir brauchen sie, damit unsere Region sich weiter entwickeln kann. Damit wir und unsere Kinder hier eine Zukunft haben.